Rathausstraße 101, 66802 Überherrn (Gemeindeverwaltung)
06836 909 144 (Sachbearbeitung)

Verwaltung

Altforweiler - Berus - Felsberg - Süd

VERWALTUNG

Anne Yliniva – Hoffmann
Bürgermeisterin der
Gemeinde Überherrn

Die Bürgermeisterin ist die oberste Führungsebene der Feuerwehr Überherrn. Leiter der Feuerwehr ist der Wehrführer. Er wird in dieses Amt gewählt und hat insbesondere die Aufgabe der fachlichen Beratung bei Entscheidungen des kommunalen Oberhauptes.

Grußwort der Bürgermeisterin

Liebe Überherrnerinnen und Überherrner,
liebe Freundinnen und Freunde unserer Freiwilligen Feuerwehr,

ich begrüße Sie herzlich bei Ihrem virtuellen Besuch auf dieser Internetseite und wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

„Löschen – retten – bergen – schützen“ – das sind seit jeher die Kernaufgaben der Feuerwehr. So grundlegend und bedeutsam sie sind, umfassen sie bei weitem nicht mehr alle Tätigkeitsbereiche unserer Wehr. Zentrale Aufgabenfelder neben der „klassischen“ Brandbekämpfung sind mittlerweile der Rettungsdienst und die technischen Hilfeleistungen: die Unterstützung bei Verkehrsunfällen, die Sicherung des Straßenverkehrs bei Ölspuren, die Beseitigung umgestürzter Bäume oder auch das Auspumpen vollgelaufener Keller – in vielfältigen Bereichen leistet die Feuerwehr einen unverzichtbaren Dienst für unsere Gesellschaft.

Als Bürgermeisterin der Gemeinde Überherrn freue ich mich besonders über die Leistungsstärke und Zuverlässigkeit unserer Freiwilligen Feuerwehr. Sie ist tragende Säule für die Gefahrenabwehr und öffentliche Sicherheit in allen unseren Ortsteilen und auch wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens.

Dabei kann man gar nicht oft genug hervorheben, dass diese wichtige Aufgabe von unseren Feuerwehrfrauen und –männern ehrenamtlich übernommen wird. Sie sorgen 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Durch ihre Einsätze, Übungen, Fortbildungen, Mitgliederwerbung und das persönliche Engagement für ihre Mitmenschen. Ganz im Sinne des Leitspruchs „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ erfüllt die Freiwillige Feuerwehr ein wertvolles Ehrenamt, das Mut, Disziplin, technisches Know-how und Verantwortungsbewusstsein erfordert. Und sie tut es uneigennützig, ohne großen Aufhebens.

Deshalb möchte ich es auch nicht versäumen, allen Einsatzkräften, ob in der Einsatzabteilung, der Altersabteilung, der Jugend- oder Kinderfeuerwehr für ihr Engagement zu danken: Sie leisten eine großartige Arbeit in unserer Gemeinde und für Ihre Mitmenschen. Danke!

Gerne lade ich Sie ein, unsere Feuerwehr nicht nur virtuell, sondern auch in der realen Welt kennen zu lernen und vielleicht sogar selbst aktiv zu werden – Sie sind herzlich willkommen!

Ihre

Anne Yliniva-Hoffmann
Bürgermeisterin