Rathausstraße 101, 66802 Überherrn (Gemeindeverwaltung)
06836 909 144 (Sachbearbeitung)

Rettungskarte

Altforweiler - Berus - Felsberg - Süd

Die Rettungskarte für Ihren PKW

Was ist das und wofür brauche ich sie?

Eine Rettungskarte ist in Zeiten von technischem Fortschritt und Entwicklungen von hochfesten Fahrzeugmaterialien im Straßenverkehr unabdingbar. Moderne Fahrzeugkarossen lassen sich mit den besten Rettungsgeräten oft nicht mehr problemlos bearbeiten. Zum einen entstehen durch diese Entwicklungen weniger Verkehrsunfälle mit schwerstverletzten Personen, zum anderen stellt es die Feuerwehr gerade bei besonders schwierigen Unfallbedingungen vor große Herausforderungen.

Mit der Rettungskarte des ADAC wird der Feuerwehr die Arbeit am verunfallten Fahrzeug deutlich erleichtert und die Rettung der Verletzen beschleunigt.
Jedes Fahrzeug hat seine besonderen Eigenschaften, vor allem in der heutigen Zeit von diversen Antriebstechnologien. Materiell verstärkte Fahrzeugbereiche, Hochspannungsleitungen und weitere Gefahren sind auf der Karte für Einsatzkräfte markiert.

Beispiel einer Rettungskarte an einer Mercedes-Benz C – Klasse – Bj.2021

Wichtige Fakten zur Rettungskarte des ADAC

Eigene Rettungskarte finden!Direkte Informationen vom ADAC
KOSTENLOS

Alle Fahrzeughersteller stellen Ihre Rettungskarten kostenlos in Ihren Autohäusern bzw. auf den Internetauftritten als Download zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft im ADAC ist nicht notwendig.

FÜR JEDES FAHRZEUG

Für jedes, auch vor vielen Jahren gebaute, Fahrzeug sollte es mittlerweile eine Rettungskarte mit ausgearbeiteten Informationen geben.

SONNENSCHUTZBLENDE

Der vom ADAC festgelegte Ort zur Aufbewahrung einer Rettungskarte ist direkt unter der Sonnenschutzblende in Ihrem Fahrzeug. Dort haben die Retter im Ernstfall schnellen Zugang.

SICHTBARKEIT DURCH AUFKLEBER

Die Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ gibt es mittlerweile in div. Ausprägungen und bei den verschiedensten Versicherern, der DEKRA, beim TÜV und natürlich auch direkt beim ADAC.